Schneeflöckchen ♡


 Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du geschneit ?

Die ersten Schneeflocken haben uns erreicht.
Ich kenne keine Plätzchen, die zarter sind.
Sie zergehen auf der Zunge.

Das Rezept ist so einfach, wie genial und ruckzuckgemacht.
Worauf wartet Ihr noch ?







Ihr benötigt für ca. 40 Stück:

♡ 250 g Butter, weich
♡ 100 g Puderzucker
♡ Mark von 2 Vanilleschoten
♡ Prise Salz
♡ 100 g Mehl
♡ 250 g Speisestärke
♡ Puderzucker zum Bestäuben



Butter mit Puderzucker,Vanillemark und Salz in den Mixtopf geben, 30 Sekunden / Stufe 4 verrühren.

Mehl und Speisestärke zugeben, 2 Minuten / Teigstufe kneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen.

Teig in eine 3 cm ø Rolle formen und haselnussgroße Stücke abstechen, rund formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Eine Gabel in Puderzucker tauchen und ein Muster in den Teig drücken.

Den Backofen auf 170° Ober-und Unterhitze vorheizen, ca. 15 Minuten backen.

Sie sollten schön hell bleiben.

Nochmal mit Puderzucker bestäuben.


Kommentare:

  1. Hallo Manuela,

    ich kenne diese Plätzchen noch von Oma's Zeiten. Sie sind meine absoluten Favoriten und dürfen auf keinen Fall fehlen.

    Im Thermi geht das zubereiten des Teiges natürlich schneller und leichter :o).

    Danke für's einstellen und macht weiter so.

    Schöne Adventszeit wünscht

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    oh die lesen sich ja auch wieder total lecker.
    Ob die auch wohl anstatt Butte,mit Sanel.a gehen? Habe noch so viele Plötte davon zu Hause 😦
    Dir eine wunderschöne Adventszeit und lieben Dank für deine Mühe. 😍
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ihr habt das Rezept von Pinterest geklaut... finde ich schade, sich mit fremden Federn zu schmücken, das habt ihr doch gar nicht nötig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gibt es nichts zu klauen ;) Das ist ein Klassiker, welchen man überall im Netz findet und kein Geheimnis ist. Wo ist der Ursprung ???

      Löschen
    2. So ein Quatsch, ich kenne das Rezept mit genau diesen Zutaten schon mehr als 35 Jahre, wie gesagt, noch von meiner Oma. Warum sollte hier etwas geklaut sein?? Dann noch nicht einmal seinen Namen schreiben tztztztz.....
      Es gibt lediglich noch andere Rezepte, für Schneeflöckchen oder Schneeflocken, wo noch gemahlene Mandeln reinkommen.
      Gruß Sabine

      Löschen
  4. Oh hätte ich alles hier. Was mach ich wenn ich Maisstärke habe? Nehm ich die gleiche Menge?

    Danke und viele Grüsse,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. hallo
    seit einigen tagen schaue ich mir deine rezepte an und bin total begeistert nur habe ich jetzt doch ein paar fragen die mir auf der zunge brennen und zwar schreibst du immer vom mixtopf und ich gehe davon aus das du den TM meinst aber leider besitze ich ein solchen mixtopf nicht sind somit auch deine rezepte für mich dann nicht machbar oder gibt es da eine alternative??? desweiteren bin ich eine begeisterte brotbäckerin und du machst deine meisten brote in einem zaubertopf aber den besitze ich auch nicht kann ich die brote dann auch freischieben ??? über antworten würde ich mich sehr freuen denn ich würde so gerne einige rezepte von dir ausprobieren
    liebe grüße manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu, ja, es sind alles Rezepte für den Thermomix. Ist aber auch alles mit einer Küchenmashine zu machen. Brote kannst Du auch frei schieben, dann gehen sie teilweise evtl. aus der Form. Viel Spaß beim Ausprobieren. Manu

      Löschen
  6. Das darf doch wohl nicht wahr sein ��
    Wie kann man denn so ein Rezept rein stellen? Häää....
    Die sind der absolute Hammer ��
    Backe die jetzt schon zum zweiten mal innerhalb drei Tage. Mein Mann und Sohn lieben die auch. Soooooooo lecker.....Danke für das Rezept. Ihr seid toll ❤❤❤

    AntwortenLöschen