Apfelmus ♡



Selbstgemachtes Apfelmus ist unglaublich lecker und so vielseitig verwendbar.
Ob pur gegessen, in Joghurt gerührt, zu Pfannkuchen oder auch als Tortenfüllung.
Unsagbar gut !






Ihr benötigt für 4 Portionen :

♡ 1000 g Äpfel, geschält und entkernt
♡ Saft 1 Zitrone
♡ 30 g Wasser 
♡ 50 g Zucker
♡ 1 geh. TL Vanillezucker
♡ 1/4 TL Zimt




Äpfel in Stücken in den Mixtopf geben, 4 Sek. / Stufe 6 zerkleinern.

Restliche Zutaten zugeben, 15 Min. / 100° / Stufe 1 kochen, dann 20 Sek. / Sufe 5 pürieren.

Heiß in sterilisierte Gläser füllen und verschlossen auf den Kopf abkühlen lassen.

Notes:
Heiß abgefüllt und sauber gearbeitet hält sich das Apfelmus monatelang.


Kommentare:

  1. wenn ich Bio-Äpfel oder Äpfel vom Nachbarn bekomme, lasse ich die Schale dran. Hat dann ne schönere Farbe und schmeckt mir auch besser!

    AntwortenLöschen
  2. <3

    Wie schön, wie ehrlich, wie einfach! Daumen hoch für ein so schönes Rezept in Zeiten, wo viele Menschen fast ohne nachzudenken in das Supermarktregal greifen!
    lg
    Wren

    AntwortenLöschen
  3. Schmeckt es wohl auch ganz ohne Zucker?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist persönlicher Geschmack.
      Warum nicht, wenn man nur die natürliche Süße möchte.

      Löschen
    2. Für meine Kids geb ich statt dem Zucker Datteln mit rein. Macht es auch schön süß.

      Löschen
  4. Liebe Manuela,
    vielen Dank für dieses tolle Rezept :)
    Meine zweijährige Tochter liebt es und selbst mein Mann sagte, das es fast wie Apfelkuchen schmeckt :D
    Und es schmeckt wirklich fast wie Omas Apfelkuchen.
    Daumen hoch und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Dank für das einfache Rezept. Habe es gerade gekocht und reiche dazu den Vanillepudding mit Eischnee aus dem Thermomix. Schmeckt köstlich zusammen. Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich absolte spitze dieses Rezept!! Total einfach und so lecker. Hatte nicht ganz so viele Äpfel und hab daher noch 3 Birnen dazu getan.
    Heiß kann ich es mir perfekt zu Vanilleeis vorstellen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manuela,
    wieder einmal ein tolles Rezept mit dem besonderen Etwas. Klasse Note durch den Zimt. Danke!!!
    Lg Melanie

    AntwortenLöschen