Pekingsuppe ♡



Dieses Rezept Pekingsuppe süß – sauer- scharf, ist in der Zubereitung einfach.
Diese Suppe vom Chinamann gehört bei einem Restaurantbesuch dazu.
Ich hab nach langem Ausprobieren jetzt meine Lieblings Version gefunden....






Ihr benötigt für 4 Portionen :

♡ 10 g getrocknete Morcheln
♡ 350 g Hähnchenbrust, in feine Streifen oder Stücke geschnitten
♡ 1 EL Salz
♡ 70 g Zucker
♡ 1/2 TL schwarzer Pfeffer
♡ 1 Zwiebel
♡ 1 EL Sesamöl
♡ 1100 g Wasser
♡ 1 EL Gemüsebrühpulver
♡ 150 g Sojasprossen
♡ 100 g Bambussprossen
♡ 1 kl. Dose Champignons, in Scheiben, abtropfen lassen
♡ 2 Möhren, in Stifte geschnitten
♡ 1/2 Glas Tomatenpaprika, 180 g, abtropfen lassen
♡ 50 g Essig
♡ 70 g Tomatenmark
♡ 2 EL Sojasauce
♡ 1-2 TL Sambal Oelek
♡ 1,5 EL Speisestärke
♡ 3 Eier verquirlt




Die Morcheln in Wasser etwa 4 Stunden einweichen.

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Zucker vermischen.

Zwiebel in den Mixtopf geben udn 5 Sek. / STufe 6 zerkleinern. das Öl zugeben und 3 Min. / 120° / Stufe 1 andünsten.

Wasser mit der Gemüsepaste in den Mixtopf geben und 8 Min. / 100° / Stufe 1 aufkochen.

Nun das Gemüse mit Essig, Sojasauce, Tomatenmark. Morcheln und Sambal Olek und zufügen und 10 Min. / 100° / Linkslauf / Stufe 1 garen.

Fleisch samt der Zuckermischungzugeben, nochmal 10 Min. / 100° / Linkslauf / Stufe 1 garen.

Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, in den Mixtopf zugeben und nochmal 7 Min. / 100° / Linsklauf / Stufe 1 aufkochen; in den letzen 2 Minuten die Eier langsam durch die Deckelöffnung zugeben.







Kommentare:

  1. Hallöchen! Das hört sich super an. Wo bekomme ich den Hühnchenpaste? Vielen Dank, Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ,

      ich mache immer diese : http://www.rezeptwelt.de/rezepte/1357/gewuerzpaste-fuer-huehnerbruehe.html
      Lieben Gruss

      Löschen
  2. Hallo Manu,

    deine leckere Pekingsuppe habe ich gestern schon für heute vorgekocht.
    Schmeckt so gut, dass meine Tochter und ich aufpassen mussten, nicht gestern schon das meiste zu 'probieren' ;-)
    LiG Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine,
      das freut mich :) Kinder sind die besten Kritiker !
      Viel Freude weiterhin.
      LG Manu

      Löschen
  3. Wenn ich die Suppe einen Tag vorher vorbereite, gebe ich die Eier auch direkt dazu oder erst am nächsten Tag?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      da die Eier ja mit gegart werden, würde ich sie direkt mit rein machen.
      LG

      Löschen
  4. Die Suppe ist superlecker, mein Mann konnte gar nicht mehr aufhören zu essen! Auch mein Sohn war begeistert! Nach 2 Tagen habe ich die Suppe nochmal gekocht, denn von den Sprossen, dem Bambus und dem Tomatenpaprika war ja noch die Hälfte in den Gläsern übrig. Ich habe sie eingefroren und ich denke, dass sie auch aufgetaut gut schmeckt. Nach dem Motto: "Probieren geht über studieren!"

    AntwortenLöschen
  5. Bohhhh-----echt lecker. Original wie beim Chinesen
    Danke für dieses einfache aber doch so leckere Rezept

    AntwortenLöschen