Nesquik homemade ♡ Trinkschokoladenpulver


Kakao ist seit Generationen eines der Lieblingsgetränke von Klein und Groß.
Doch fertige Kakaogetränkepulver enthalten viel Zucker und wenig gesunden Kakao.
Dabei ist es so leicht, Kakaopulver herzustellen.

Wichtig ist, dass ihr hier auch besten Kakao verwendet.
In guter Qualität, hat Kakao aber auch seinen Preis. Ich nehme Valrhona. 1 A Qualität !

Da hochwertiger Kakao relativ teuer ist, wird bei der fertigen Trinkschokolade viel gemogelt.
In den hellbraunen, kakaohaltigen Getränkepulvern, die man im Supermarkt kaufen kann, ist halt hauptsächlich Zucker zu finden.
So ist es extrem süß und eine reine Kalorienbombe.

Wer jetzt Lust auf einen heißen Kakao bekommen hat , keine seltsamen Aromastoffen und Konservierungsstoffe zu sich nehmen möchte, mixt sich schnell folgende Mischung zusammen.

Bei dem Zuckeranteil könnt Ihr auch hier variieren.




Ihr benötigt:

♡ 100 g  Zucker
♡ 40 g Traubenzucker 
♡ 45 g Kakao, ungesüßt
♡ 1/4 TL gemahlene Vanilleschote 
♡ Prise  Salz





Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sek. / Stufe 7 mixen.

In ein Glas geben und verschliessen.

Ich nehme 1-2 TL Pulver auf eine grosse Tasse Milch.
Das müsst Ihr selber  für Euch austesten.

That´s it :)


Notes:
Wer es ganz gesund haben möchte:
Wählt eine Pflanzenmilch, nehmt 2 TL besten Kakao und 2 TL Kokosblütenzucker. 


Kommentare:

  1. Hallo Manuela,
    Dieses Rezept steht als nächstes auf meiner Liste.
    Meinst du ich kann den Traubenzucker auch weg lassen? Ist ja letztendlich auch nur Zucker.
    Liebe Grüße Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lea,
      das könntest Du. Nur Traubenzucker löst sich insgesamt besser auf. LG Manu

      Löschen
    2. Danke, werde es auf jeden Fall probieren :-)

      Löschen
  2. Hallo Manuela,hast du gemahlene Vanilleschote vorrätig?(getrocknet?)...oder kann ich die einfach frisch mahlen und dazu geben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,
      gemahlene Vanilleschoten kaufe ich bei Azafran.
      Du kannst sie natürlich auch selber trocknen und mahlen.
      LG Manu

      Löschen
  3. Ah ok... vielen Dank:) werden ich mal ausprobieren:)

    AntwortenLöschen