Hello Fresh - mein Fazit


Wie ich Euch vor einigen Tagen mitgeteilt habe, wurde ich gefragt , ob ich nicht Lust hätte, die Kochbox von Hello Fresh zu testen.

Vielleicht kennt bereits der eine oder andere das Konzept von Hello Fresh.
Man bekommt eine Box voller frischer Zutaten und den entsprechenden Rezepten ins Haus geliefert und könnt sofort anfangen zu kochen.

Neu an dieser Box ist, dass es jetzt Rezepte gibt, die zum Kochen mit dem Thermomix abgestimmt sind.

Geliefert wurde uns die Classic Box mit Fleisch für zwei Personen mit folgenden Rezepten:

1. Italienische Schnitzelröllchen

mit warmem Antipasti-Orecchiette-Salat und Rucola-Frischkäse-Soße

2. Pikant glasierte Putenbrust mit Ofen-Möhren

Cashewkernen und fluffigem Basmatireis

3.EM-Fieber Polen

Bratkowskas mit Rote Beete-Apfelsalat und Kartoffel-Spießen


Nach der Zubereitung habe ich es für euch bildlich festgehalten:

Italienische Schnitzelröllchen mit warmem Antipasti Orecchiette Salat

Glasierte Putenbrust mit Ofen-Möhren

Bratkowskas mit Rote-Bete-Apfel-Salat

Die gelieferten Lebensmittel kamen alle frisch bei mir an, die Kühlprodukte waren extra mit Kühlakkus in Schafswolle eingepackt. Alles war in einwandfreiem Zustand.

Alle Zutaten sind in kleine Tütchen abgepackt.
Gemüse, Kräuter etc. sind teilweise in Plastikschalen verpackt, alles gut gekennzeichnet.
Man kann wirklich sofort loslegen.

Das Verpackungsmaterial kann übrigens kostenlos an Hello Fresh zurückgeschickt werden, dort wird es dann wiederverwendet. Lediglich Grundzutaten wie Öl, Salz, Pfeffer etc. müssen vorhanden sein.

Die Rezeptkarten sind ansprechend in Farbe dabei und gut beschrieben, mit Angaben zur Zubereitungszeit, Kalorien, welche Utensilien man braucht etc.


Das Testurteil betrifft jetzt mich persönlich, sicher sind die Geschmäcker und die Ansprüche eines Jeden unterschiedlich.
Das ist meine persönliche, ehrliche Meinung.

Positiv finde ich, dass die Gerichte sehr abwechslungsreich sind und auch gesund.
Hier findet man Gerichte, die nicht alltäglich sind. Das mag ich sehr. 

Wenn man keine Zeit oder Lust hat einkaufen zu gehen, werden so alle Zutaten gut verpackt ins Haus geliefert und kann sich gleich ins Kochabenteuer stürzen.

Die Produkte waren alle frisch und von sehr guter Qualtiät.

Alles war gut beschrieben und abgepackt.

Die Gerichte lassen sich relativ schnell auf den Tisch bringen.


Negatives:

Der Thermomix selber kommt bei diesen Gerichten wenig zum Einsatz.
Die Kooperation mit Hello Fresh und Thermomix steckt noch in den Kinderschuhen.
Hier ist bei der Umsetzung mit dem TM noch Luft nach oben.

Die Zubereitung der Gerichte hätte ich persönlich teilweise im Thermomix in anderen Schritten vollzogen.

Ich finde es schade und der TM kann defintiv mehr, als nur den Reis oder Pasta darin zu kochen, während Gemüse, Fleisch etc. von Hand geschnitten und auf dem Herd gebraten werden muss.

Bei den Schnitzelröllchen war die angegebene Rucola Menge viel zu viel, die Pasta mir zu bißfest, die Sauce alles andere als cremig.

Die glasierte Hähnchenbrust hat uns sehr gut geschmeckt mit einer leckeren Sauce, mehr als genug Reis für 2 Personen.
Schade auch hier, dass nur der Reis im TM gekocht wird und der Rest in der Pfanne und Ofen gegart wird.

Am besten hat uns das EM-Fieber geschmeckt. Gute Umsetzung, geschmacklich absolut lecker.


Mein Fazit :

Ich war beim ersten Anblick sehr zufrieden mit der gelieferten Classic Box.
Außer Salz, Pfeffer, Öl war alles dabei und es konnte losgehen.
Die Gerichte sind schnell und einfach zubereitet.

Zum Testen muss nicht gleich ein Abo abgeschlossen werden, so dass man erstmal testen kann.
Alles in allem finde ich die Idee, die hinter hello fresh steckt, super.
Man findet nicht alltägliche Rezepte, mit Pfiff. 

An der Koopertaion bzgl. Zubereitung im TM ist noch viel Luft nach oben und seine Möglichkeiten werden nicht ausgenutzt.

Für mich persönlich war das Postivste, die Frische der Produkte und das ich alles gleich daheim hatte.

Hin und wieder würde ich vielleicht sogar eine Box bestellen, in der Regel jedoch koche ich spontan mit den Zutaten, die ich zuhause habe oder Lust drauf habe.
Ich lege mich nicht gerne fest und koche ungern nach strikten Vorgaben, da liebe ich meinen Freestyle.

Wer mehr über die hellofresh-Boxen erfahren möchte und auch die Kosten der verschieden Varianten anschauen möchte, kann sich direkt auf der Hello Fresh Homepage umschauen.

Vielen Dank an hello fresh, dass ich diese Kochbox testen durfte.


Kommentare:

  1. Hallöchen,

    Ich habe auch schon überlegt, die Box mal zu testen. Jedoch dachte ich immer, die Thermomix Version gäbe es nur bei der Classic Box und nicht bei der Probierbox.
    Nachdem jetzt dieser Post von dir erschienen ist, war ich wieder voller Hoffnung, die Box doch noch testen zu können. Aber auf der Seite von hellofresh kann ich bei der Probierbox leider nicht das Häkchen für den Thermomix setzen.

    Hab ich dort irgendetwas überlesen?
    Denn ich möchte kein Abo abschließen, sondern nur testen - allerdings mit Thermomix.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      schau mal hier : https://www.hellofresh.de/thermomix/

      Löschen
  2. Wir als Großfamilie sind seit etwa 5 Wochen Kunden dort und normalerweise kommt der TM deutlich mehr zum Einsatz als in dieser Woche, das ist wirklich Zufall, dass es da nur ums Garen ging. Ich nutze den TM jetzt endlich mehr zum Kochen! Negativ bei uns war nur, dass Spinat und Rucola wohl zu stark gekühlt waren und zur Hälfte entsorgt werden mussten. Reklamation beim Kundenservice, und es gab sofort eine Entschuldigung und eine 20(!!) € Gutschrift.
    Wenn plötzlich mehr Esser dabei sind, kann man die Gerichte mit etwas Kreativität auch "verlängern"
    Danke, dass Du über hello fresh berichtet hast!
    Dein Blog ist toll und ich backe und koche sehr viel nach deinen posts...
    Danke sehr!

    AntwortenLöschen