Goldrausch ♡ Aprikosen - Marmelade


Aprikosen sind für mich ein Synonym von Sommerfrische: die leichte Süße, der weiche Genuss und die leicht fröhliche Säuerlichkeit – einfach herrlich!

Aprikosen - Marmelade, frisch aus dem Kühlschrank auf selbstgebackenem Milchbrot –
ein Traum. Ich liebe den Sommer.




Ihr benötigt für 4 -5 Gläser :

♡ 500 g Aprikosen, entsteint gewogen
♡ 500 g Orangensaft
♡ 500 g Gelierzucker 2:1
♡ 1 EL Vanille Extrakt
♡ 1 EL Amaretto









Aprikosen und O-Saft in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 8 zerkleinern.

Zucker und Vanille zugeben und 12 Min. / 100° / Stufe 2 aufkochen. Es sollte min. 4 Minuten sprudelnd gekocht haben ! Ansonsten die Zeit anpassen.

Amaretto zugeben, 25 Sek. / Stufe 8 nochmal fein mixen und heiß in Gläser abfüllen.





Inspiration : 
https://zuckerimsalz.wordpress.com

Kommentare:

  1. Hallo,
    Gerade erst gestern habe ich bei dir auf dem Blog nach einem Aprikosen Marmeladen Rezept gesucht und jetzt ist es da. Leider zu spät. ...
    Na dann teste ich sie das nächste Mal. Jetzt habe ich sie ähnlich wie die Erdbeer-Kokos Marmelade gemacht.
    Danke für die tollen Rezepte die du mit uns teilst ;-)

    LG Christin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt. Danke für das tolle Rezept. Das werde ich am Wochenende ausprobieren und Dir dann berihten.

    LG, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manu,
    wieder mal genial die Marmelade!
    Bei mir durfte etwas mehr Amaretto rein ;-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Kann ich auch statt dem Extrakt Sirup nehmen oder Vanillezucker? Wenn ja welche Menge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      dann würde ich das Mark 1 Vanilleschote nehmen.

      Löschen
  5. Hallo Manu, Danke für das tolle Rezept. Ich hätte gern eine weniger süße Marmelade. Geht dann auch 3:1 Gelierzucker? Wie ist es dann mit den Mengenangaben?

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag normal keine Aprikosenmarmelade ,aber diese ist ein Traum erinnert mich an Solero Eis.Schmeckt klasse 👍👍

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es auch einen Ersatz für den Amaretto?
    Ist etwas schlecht wegen Schwangerschaft.

    AntwortenLöschen