American Hot Dogs Spezial ♡



Wer in Amerika Lust auf einen Hot Dog verspürt, brauch nur um die nächste Straßenecke gehen.
Diesen Snack haben wir uns bei unserem New York Aufenthalt hin und wieder gegönnt.
Es gibt viele verschiedene Arten, einen Hot Dog zuzubereiten.
Ganz klassisch kennt ihr ihn sicher mit Senf, Ketchup und Röstzwiebeln.
Hier habe ich eine süßtliche Sauce dabei. Ich finde, das Gesamtpaket perfekt und so müssen wir nicht auf dieses typische USA Rezept verzichten.
Zudem könnt Ihr die Sauce, das Gurken Relish und die Zwiebeln prima vorbereiten.
der Teig kann auch über Nacht inden Kühlschrank wandern.
Also, worauf wartet Ihr noch ?









Ihr benötigt für 8 Hot Dogs :

Teig:
♡ 500 g Mehl  550
♡ 200 g Milch
♡ 3 EL Zucker
♡ 1 geh. TL Salz
♡ 1/2 Würfel Hefe
♡ 100 g Sahne
♡ 1 Ei

Hot Dog Sauce:
♡ 200 g Ketchup
♡ 150 g braunen Zucker
♡ 1 El ~ 15 g BBQ Sauce
♡ 60 g Honig
♡ 1 TL Essig
♡ 1,5 TL Worcestershire Sauce
♡ 1/2 TL Zwiebelpulver
♡ schwarzer Pfeffer

Gurken Relish:
♡ 1/2 Salatgurke
♡ 1 kl. Zwiebel
♡ 100 g Weißwein-Essig
♡ 35 g Zucker 

Röstzwiebeln:
♡ 3 - 5 EL Mehl
♡ 2 Zwiebeln
♡ Öl + Butter zum Ausbacken





Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 3 Min. / Teigstufe kneten.

Umfüllen. Mindestens 2 Stunden gehen lassen , am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 8 Teile teilen und längliche Brötchen formen.
Eher zu einer Wurst rolle, da sie noch sehr aufgehen. 

Abgedeckt nochmal 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 200° O/U - Hitze vorheizen und die Brötchen dann im unteren Drittel ca. 20 Minuten goldbraun backen.




Auf einem Kuchengitter mit einem Tuch abgedeckt, abkühlen lassen.

Für die Hot Dog Sauce alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Min. / 100°/ Stufe 1 aufkochen.

In eine Flasche umfüllen. Hält sich im Kühlschrank einige Wochen.

Die Gurke und Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit dem Essig und Zucker verrühren und etwas ziehen lassen. Dann gut abtropfen lassen.


Zwiebeln in Scheiben hobeln, vereinzeln, in Mehl wenden, so dass sie gut bedeckt sind.

Im heißen Öl mit Butter  ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.


Wenn sie komplett erkaltet sind, kann man sie in luftdichten Dosen auch lange aufbewahren.

Hot Dog Würstchen nach Wahl erwärmen.

Die Hot Dog Buns oben senkrecht einschneiden.  Gurken-Relish, Würstchen, Hot Dog Sauce hineingeben und nach Geschmack mit Mayo, Ketchup oder Senf "verfeinern".



Kommentare:

  1. Die sehen so gigantisch lecker aus Manu! Und schmecken ganz bestimmt tausendmal besser selbst-gemacht! Ein super Rezept. Danke! LG Joan

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela, ich überlege die Hot Dogs zum Geburtstag von meinem Sohn zu machen. Wahrscheinlich werde ich aber die doppelte oder sogar dreifache Menge brauchen 😁
    Weißt du ob ich den Teig auch vorher vorbereiten kann und einfrieren kann, oder lieber zuerst backen und dann einfrieren?
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      das habe ich noch nicht ausprobiert.
      Ich würde sie einfrieren und dann aufbacken.

      LG Manu

      Löschen
  3. Habe heute die Hot Dog Brötchen ausprobiert. Sind super gelungen!!!
    Kannst du mir sagen wie du die schöne Farbe/den Glanz hinbekommen hast?

    Super Rezept

    AntwortenLöschen
  4. Kann man auch vor dem Backen mit Ei einpinseln.

    AntwortenLöschen