Dulce de Leche ♡ Karamellcreme



Karamellcreme. Einfach köstlich. Für mich die beste Zutat im Kaffee.

Ich muss schon immer aufpassen, dass nicht noch ein Löffel dieser herrlichen Creme in meinen Mund wandert.

Diese leckere Milchkonfitüre stammt ursprünglich aus Mittel-und Südamerika und ist dort praktisch DIE Zutat für süße Desserts und zum Backen in Pudding, Milchreis, Flan, Eiscreme, als Füllung für Torten, Plätzchen oder nur einfach so, auf Brot.

Ihr kennt doch sicher Milchmädchen. Das ist eine Dose gezuckerte Kondensmilch, die nach zwei Stunden köcheln lassen, man eine Karamellcreme hat.

Ja, kann man so machen, aber…..es geht besser und natürlich schneller mit dem Thermomix.

Und ihr habt keinen Dosengeschmack, kein Kondensmilchgeschmack und nicht zu süß.






Ihr benötigt für ca. 200 ml :

♡ 500 g frische Milch, 1.5 % oder 3.5 % Fett
♡ 100 g Sahne
♡ 1/8 TL Salz
♡ 1/8 TL Natron
♡ Mark einer 1/2 Vanilleschote
♡ 140 g weißer Zucker
♡ 35 g brauner Zucker








Alle Zutaten in den Mixtopf geben und ca. 30 Min. / Varoma / Stufe 5 ! ohne Messbecher köcheln lassen.
Stufe 5 ist wichtig, damit der Dampf gut zirkuliert und entweichen kann, sonst kocht es über.

Bei dieser Zeitwahl ist sie genau richtig für meinen Kaffee.

Als Spritzschutz das Garkörbchen aufsetzen oder ein Zewa darauflegen.

Die Kochzeit bestimmt die Konsistenz, bedenkt, dass die Creme beim Abkühlen noch etwas fester wird.

Wer also eher einen Aufstrich haben möchte, lässt die Creme noch länger köcheln, bis sie die Konsistenz hat, die ihr mögt.

Nach dem Erkalten dickt die Creme noch ein.

Wenn die Creme die Rückseite eines Löffels glatt bedecken kann, dann habt ihr später eine cremige, noch fließende Konsistenz, die sich gut als Sauce eignet.

Wenn ihr die Creme zum Füllen von Keksen benutzen wollt, kocht sie, bis es richtig dicklich blubbert und die Masse eine fast puddingartige Konsistenz hat.

Am Ende die Aromen nach Wunsch hinzugeben

z.B. Vanille, Salz, Zimt, was auch immer.

Die Konsistenz und die Farbe wird maßgeblich davon beeinflusst, welchen Zucker ihr für die Herstellung wählt.

Mit braunem Zucker wird sie eher etwas flüssiger, kocht aber schneller.

Verwendet ihr nur weißen Zucker, solltet ihr auf jeden Fall ein wenig Natron (für die Farbe) hinzu geben, das Ergebnis ist eine goldfarbene Karamellcreme.

Wenn ihr die Creme sofort in Gläser abfüllt, hält sie Monate. Geöffnet im Kühlschrank ca. 4 Wochen.

Kommentare:

  1. Boah du bist ja sooo gemein !! Durch dich werden wir hier dick und fett :-)

    Milchmädchen steht schon auf meinem Einkaufszettel *seufz*

    Du machst mich feddisch !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Anjaaaaaa, Du bist der Knaller. Man gönnt sich ja sonst nichts ;-)
      Lieben Gruss
      Manu

      Löschen
  2. Ich hab meinen Thermomix gerade mal 2 Tage und das war mein zweites Rezept, das ich ausprobiert habe.
    Wahnsinn, sehr gut, mein Mann ist auch ganz hin und weg. Bin mal gespannt was meine Kinder sagen.
    Ich glaube, das geht in Serie als Weihnachtsgeschenk.

    Danke für das tolle Rezept
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      das freut mich sehr.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß weiterhin beim mixen.
      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  3. Ohhh wie lecker.tolles rezept.
    wie lange ist diese sauce denn haltbar?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo habe das Rezept gelesen und werde es mal nachkochen. Habe schon lange danach gesucht..... Ich selber komme aus Südamerika und mache es immer mit Milchmädchen. Als Tip für alle anstatt es Stunden zu kochen, kocht man es 20 bis 25 Minuten im Sicomatic mit Wasser, so das die Dosen bis mindestens die hälfte gedeckt sind. und fertig. Ich mache dann immer gleich 2-3 Dosen. LG

    AntwortenLöschen
  5. Hm ich lese im Rezept nichts von Stunden kochen 😳

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum soll es Stunden kochen ? Ist ja kein Milchmädchen, welches in Dosen zu karamell gekocht wird. LG

      Löschen
  6. Mit Milch ist Milchmädchen oder H-Milch 1,5% oder mehr gemeint?

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, hört sich sehr lecker an und stundenlang gekochtes Milchmädchen weckt Kindheitserinnerungen - wir haben es dann einfach gelöffelt �� Selbstgemacht stelle ich es mir noch besser vor und freue mich schon auf meinen schwarzen Tee damit gesüßt, yummy! Eine Frage habe ich vorab: ist Natron unbedingt notwendig? Ich möchte Rübenzucker und Rohrzucker benutzen... vielen Dank ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo OLga,
      wie im Rezept beschrieben, ist das Natron für die Farbe ;)

      Löschen
  8. Muss es frische Milch sein? Hab grad nur H-Milch da....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...bisher immer nur frische MIlch benutzt...

      Löschen
  9. Hallo,kann es sein das wenn ich die doppelte Menge mache,die Koch Zeit sich dadurch verlängert?
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Danke für dieses schöne leckere Rezept.Das ist echt der Hammer. Ich habe direkt die doppelte Menge gemacht und die Kochzeit hat sich dadurch auf 65 Minuten verlängert.

    AntwortenLöschen
  11. Super lecker. Vielen Dank für das Rezept. Habe direkt die doppelte Menge gemacht und die Kochzeit hat sich dadurch auf 65 Minuten verlängert.

    AntwortenLöschen
  12. Heute gemacht und muss sagen das macht echt süchtig...... habe es 10 Minuten länger gekocht um es etwas dicker zu haben. Kinder sind auch begeistert!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo
    Also ich habe H-Milch benutzt und 45 min kochen lassen. Das Ergebnis karamelbonbons�� auch lecker...wollte es eigentlich für die Füllung von Plätzchen benutzen. Also auf ein neues ��

    AntwortenLöschen