Feines Hühnerfrikassee ♡




Hühnerfrikassee gehört eindeutig zu meinen „Wohlfühl-Rezepten“, verbunden mit Kindheitserinnerungen.
Auch meine Kinder lieben dieses Rezept, welches so öfter den Weg auf unseren Tisch findet :)











Ihr benötigt für 4 Portionen:

♡ 1000 g Wasser
♡ 1 TL Salz
♡ 1/2 TL Butter
♡ 250 g parboiled Reis
♡ 150 g Möhren, gestiftelt oder in feinen Scheiben
♡ 150 g Champignons, halbiert oder geviertelt
♡ 5 Stangen Spargel, in mundgerechte Stücke
♡ 600 g Hähnchenbrustfilets
♡ 150 g TK Erbsen
♡ 50 g Butter
♡ 50 g Mehl
♡ 100 g Sahne
♡ 1-2 TL Gemüsebrühpulver oder selbstgemachte Gemüsepaste
♡ 1 TL Worcester-Sauce
♡ 1-2 TL Zitronensaft
♡ 3 Prisen Pfeffer
♡ 1 EL Petersilie oder Estragon, gehackt







Wasser, Salz und Butter in den Mixtopf geben.

Reis in das Garkörbchen einwiegen, 5 Sek. / Stufe 8, um den Reis zu befeuchten.

Den Varoma Einlegeboden mit feuchtem Backpaier auslegen; darauf achten, dass die Seitenschlitze frei bleiben. 

Möhren, Champignons und Spargel in den Varoma geben, Hähnchenbrust auf den Varoma-Einlegeboden geben, kompletten Varoma Behälter aufsetzen und 20 Min. / Varoma / Stufe 2 garen.

Erbsen in den Varoma Behälter zugeben und 10 Min. / Varoma / Stufe 2 garen.

Varoma Behälter und Gareinsatz zur Seite stellen, Mixtopf leeren und Garflüssigkeit dabei auffangen.

Reis in eine Schüssel umfüllen, ebenso das Gemüse in eine Schüssel geben und  warmhalten.

Butter in den Mixtopf geben, 2 Min. / 100° / Stufe 1 schmelzen.

Mehl zugeben, 3 Min. / 100° / Stufe 1 anschwitzen.

600g Garflüssigkeit (evtl. mit Wasser aufgefüllt), Sahne, Gemüsebrühpulver, Worcester-Sauce, Zitronensaft und Pfeffer zugeben, 5 Min. / 100° / Stufe 3 aufkochen.

In der Zwischenzeit das gegarte Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden, zum Gemüse geben.

Die Sauce 20 Sek. / Stufe 8 aufschäumen, zum Gemüse geben.

Hühnerfrikassee mit Petersilie oder Estragon bestreut zum Reis servieren.




Kommentare:

  1. Heute wünschten sich meine Mädels Hühnerfrikassee und ich habe Deins ausprobiert....es war der Oberrenner! Das gibt es ab sofort öfter!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    auf Anraten von Sandra, meiner Tochter in Ca hab ich heute auch mal dein Hüfri-Rezept ausprobiert und wir waren restlos begeistert!
    Ich wünsch Euch eine super Zeit in den Staaten! Have fun and relax!
    Liebe Grüße aus der Eitel über den großen Teich
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    kann ich statt Mehlschwitze auch Johannisbrotkernmehl nehmen? Ich liebe deine Rezepte, bin noch etwas Thermi Neuling :)
    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen